Brotkäfer erkennen & bekämpfen

Brotkäfer sind kleine, braune Vorratsschädlinge, die für den Menschen aber nicht weiter gesundheitsschädlich sind. Sie werden rund 5 mm lang und besitzen eigentlich einen weißen Körper. Für die braune Färbung sorgen die starke Behaarung sowie der dunkel gefärbte Chitinpanzer.

Die kleinen Käfer besitzen Flügeldecken, die sie dazu befähigen, umherzufliegen. Dadurch können sie sich auch sehr schnell in der ganzen Küche verbreiten.

Man kennt den Brotkäfer übrigens auch als Bücherwurm, was aber überhaupt nichts mit seiner Ernährung oder Lebensweise zu tun hat. Man nutzt die Bezeichnung ganz gerne für alle Arten von Klopfkäfern, denen schließlich auch der Brotkäfer angehört. Ihre Larven sind hin und wieder zwischen den Seiten eines Buches zu finden, aber genau genommen spezialisiert sich das Insekt auf trockene und pulverige Lebensmittel.

Den Brotkäfer und dessen Larven erkennen

Die Larven sind gelblich und nur wenige Millimeter groß. Allerdings sind sie mit dem freien Auge zu erkennen, da sie meist in großer Anzahl auftauchen. Sie befinden sich dabei genau in der Nähe ihrer Nahrungsquelle und verpuppen sich noch in der Nahrung. Dabei lebt der Käfer in einer Symbiose mit einem Hefepilz. Dieser erzeugt viele Vitamine für die Nachkommen. Ein Weibchen legt rund 100 Eier.

Meist sind die Tiere einzeln zu entdecken, während sie gerade an einem Küchenschrank entlangwandern. Verpackungen aus Papier und Plastik überwinden sie recht leicht.

Wird ein Brotkäfer entdeckt, ist absolut keine Panik angedacht. Lebensmittel, die von den Käfern belagert wurden, können rein theoretisch noch immer verspeist werden. Selbst etwaige tote Larven darin sind, sofern man sich daran nicht stört, nicht gefährlich.

Wie schnell schlüpft so ein Käfer?

Es kann bis zu 220 Tage dauern, bis aus der Puppe ein fertiger Brotkäfer schlüpft. Bei günstigen Temperaturen und ausreichend Nahrungsmöglichkeiten sinkt das allerdings rapide. Dann kann die Entwicklung auch nur einen Monat dauern. 12 bis 18 Tage dauert die Verpuppung mindestens, ein weiterer Generationszyklus durchschnittlich ein halbes Jahr. Aber auch das kann sich auf nur knapp einen Monat reduzieren, wenn die Bedingungen günstig sind. Wer also seine Vorräte nicht schützt, hat schnell einen Massenbefall. Und die Käfer sind zwar nicht gesundheitsschädlich, dafür aber ziemlich lästig, weil sie einen schier grenzenlosen Hunger zu haben scheinen.

Bitterstoffe und Gerbstoffe vertragen sie ohne Probleme. Sie können sich also durch Salzteig genauso futtern, wie sie es mit altem Brot oder getrockneten Kräutern tun würden. Wählerisch sind sie dabei absolut nicht.

Brotkäfer bekämpfen – das kann man tun

  • Wer sich davor ekelt, sollte befallene Lebensmittel entsorgen. Wem das nichts ausmacht, der kann diesen Schritt auch einfach überspringen und die nachfolgenden befolgen.
  • Lebensmitteln, von denen man sich nicht sicher ist, ob sie betroffen sind, kann man entweder in die Tiefkühltruhe geben oder für eine halbe Stunde bei 60 °C ausbacken. Das tötet Eier wie auch Larven ab.
  • Alle Vorratsschränke müssen ausgeräumt und gründlich gereinigt werden. Dazu reicht entweder ein Durchsaugen oder auch ein feuchtes Auswischen.
  • Um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden, sollten Lebensmittel wie Zwieback, Mehl und alles weitere mit viel Stärke in verschließbare Gefäße umgefüllt
  • Außerdem ist es wichtig, dass die Küche auf Lebensmittel durchsucht wird, in denen sich die Tiere niedergelassen haben. Unberührter Tee zum Beispiel oder bevorratete Backwaren sind hier ein heißer Tipp.
  • Wer eine große Anzahl an Büchern besitzt, sollte diese gründlich entstauben und untersuchen. Hier haben sie sich schließlich womöglich eingenistet, damit die Larven in Ruhe schlüpfen können.
  • Kleine Pheromonfallen können helfen, die Käfer zu fangen und sie an der weiteren Fortpflanzung zu hindern. Für Brotkäfer eignen sich alle Klebefallen, die für Anobien ausgelegt sind, also Nagerkäfer.
  • Brotkäfer können übrigens auch mit Schlupfwespen bekämpft werden! Hierzu braucht es die Lagererzwespe, die wie auch in Fällen von Motten auf die Suche nach den Eiern geben und sie parasitär vernichten.

Achtung: Da die Tiere fliegen können, sollte man sich nicht darauf verlassen, nur einzelne Schubladen oder Schränke zu reinigen!

Von chemischen Mitteln ist bitte abzusehen, die sind auch für den Menschen gesundheitsschädlich.

Der Käfer ist nicht in den Vorratsschränken zu finden?

Es kann der seltene Fall eintreten, dass die Käfer gar nicht in der Küche und den Vorräten sitzen, sondern tiefer im Haus. In Zwischendecken, hinter Holzmöbeln oder auch in Schadstellen im Haus. Wenn es dort dann noch einen Pilzbefall gibt, dann dient dieser den Käfern als optimale Nahrungsquelle, sodass sie zwar die weiteren Lebensmittel weitestgehend in Ruhe lassen, aber trotzdem immer mal wieder auftauchen.

Hier sollte man mithilfe von Pheromonfallen herausfinden, wo die Tiere am häufigsten anzutreffen sind und dort dann gezielt die zuvor genannten Schlupfwespen einsetzen.

Hilfe durch einen Kammerjäger ist nur dann nötig, wenn der Befall so stark ausfällt, dass man ihn kaum noch selbst unter Kontrolle bringt.

Brotkäferbefall vorbeugen – so geht’s

Nun zu den Tipps, wie man Brotkäfern ganz einfach vorbeugen kann.

  • Klebefallen können wie immer zur Bestandskontrolle eingesetzt werden.
BIOLOCK Agrinova Brotkäferfalle 2 Fallen + 2 Lockstoffe (2-teilig)/Set
  • Mit der Biolock-Brotkäferfalle ist der schwer bekämpfbare Schädling sicher zu bestimmen und zu lokalisieren. Die Falle dient zu Befallsüberwachung und zum Monitoring. Anschließend können geeignete Maßnahmen wie Entfernung des Brutsubstrats, Einsatz eines Insektizids( Agrinova Milbenfrei) o.ä. eingeleitet werden.
  • Schädling: Die weißen, bis zu 5 mm langen Larven zerfressen und verunreinigen (ihre Ausscheidungen) die Nahrungsmittel, so dass diese ungenießbar werden.
  • Wirkungsweise Die Biolock-Klebefalle wird mit einem Sexualpheromon + Fraßlockstoff versehen. Pheromone sind Sexuallockstoffe, die von den weiblichen Insekten abgegeben werden, um Paarungsbereitschaft zu signalisieren. Die Männchen folgen der Duftspur des Pheromon-Dispensers und werden in die Falle und auf den dort vorhandenen Leimboden gelockt. Ein Befall kann so mit bloßem Auge ermittelt werden.
  • Unterstützung des Hygienestandards und keine Geruchsbelästigung - giftfrei
  • zur Befallsüberwachung / Monitoring - zur Bekämpfung empfehlen wir Agrinova Milbenfrei
  • Fliegengitter helfen, sie aus der Wohnung fernzuhalten. So können sie nicht durch das Fenster flattern und dann muss man sich im Grunde nur damit auseinandersetzen, wenn sie durch befallene Lebensmittel in den Haushalt gebracht worden sind.
Angebot
tesa Insect Stop COMFORT Fliegengitter für Fenster - Insektenschutz mit Klettband selbstklebend - Fliegen Netz ohne Bohren - anthrazit (durchsichtig), 130 cm x 150 cm
  • Mit dem tesa Insect Stop COMFORT Moskitonetz Räume lüften und gleichzeitig vor lästigen Insekten schützen - Das effektive Mückengitter für Fenster-Maße bis zu 1,30 m x 1,50 m
  • Insektengitter zur Befestigung ohne Bohren dank Easy-on- / Easy-off-System mit integrierter Andrück- und Schneidehilfe - Die Klettstreifen können rückstandslos entfernt werden
  • Selbstklebendes Klett-Klebeband hält das Fliegennetz sicher an der Innenseite des Fensterrahmens - Zuschneidbar, z.B. als Mückennetz für Wohnwagen oder Kellerfenster
  • Das anthrazit-graue Insektennetz aus Fiberglasgewebe ist transparent und UV-beständig - Hygienisch und wiederverwendbar, da bis 30 Grad in der Maschine waschbar
  • Lieferumfang: 1 tesa Insect Stop COMFORT Mückenschutz für Fenster, selbstklebendes Klettband, Andrück- und Schneidehilfe - Größe: 130 cm x 150 cm - Farbe: Anthrazit
  • Das dürfte aber kein großes Problem werden, wenn man beim Einkaufen auf heile Verpackungen achtet. Sprich, diese sollen keine Löcher aufweisen und unbeschädigt sein.
  • Gekaufte Lebensmittel sollten direkt in Gefäße aus Glas oder Keramik umgefüllt werden, die sich luftdicht verschließen lassen.
Angebot
GENICOOK Frischhaltedose aus Glas/Glasbehälter mit Deckel/Vorratsdosen/Glasschüssel/Aufbewahrungsbehälter/Lebensmittelbehälter - Geschirr für mikrowelle LFGB zugelassen für Home Küche(9er-Set)
  • ♻️ 100% DICHT - Diese extrem praktischen Container sind absolut auslaufsicher und luftdicht.
  • ♻️ Glasbehälter aus hochfestem Borosilikatglas und Deckel aus lebensmittelechtem PP hergestellt.
  • ♻️ Platzsparend - stapelbar. Kleine Frischhaltedosen können in den großen Frischhaltedosen aufbewahrt werden.
  • ♻️ SCHADSTOFFFREI - FDA, LFGB, DGCCRF, SGS geprüft. Als Brotdosen, Frischhaltebüchsen oder Lunch Boxen. Ideal für Babynahrung.
  • ♻️ PRAKTISCH – Geeignet für Spülmaschine, Mikrowelle, Backofen & Gefrierschrank, Temperaturbeständig von -40 °C bis +400 °C (ohne Deckel). 4 verschiedenen Größen:Rechteckiger Glasbehälter 2 x 1050 ml & 2 x 640 ml +Quadratischer Glasbehälter 2 x 800 ml & 3 x 320 ml.
  • Außerdem sollte immer mal wieder kontrolliert werden, ob die Lebensmittel womöglich gerade befallen wurden.

Da diese Schritte gegen eine Vielzahl an Ungeziefer helfen, sollten sie ohnehin schnell umgesetzt werden.

Fazit

Brotkäfer sind sehr klein, fallen durch ihre dunkle Farbe aber trotzdem recht schnell auf. Wer nur vereinzelt Tiere sichtet, ist mit den genannten Schritten gut beraten und auch generell gibt es mittlerweile viele effektive Wege und biologische Mittel, um gegen sie vorzugehen. Wie immer gilt, dass von der Chemiekeule abzusehen ist, schon der eigenen Gesundheit willen.

Ein Massenbefall ist in der Regel ein Hinweis auf einen größeren Schaden im Haus und muss gar nichts mit den Lebensmitteln an sich zu tun haben. Generell kann man aber beim Entdecken dieser kleinen Käfer zunächst Ruhe bewahren, denn sie sind nicht schädlich für den Menschen und sein Haustier. Einzig die Vorräte haben mitunter stark zu leiden.

Letzte Aktualisierung am 21.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Schreibe einen Kommentar