Milben im Bett

Bei Milben handelt es sich um kleine spinnenartige Tiere, die in den heimischen Betten, Kissen, Teppichen und Decken hausen. Auch Menschen können von Milben befallen werden.

Bis zu 1,5 Mio. Milben sammeln sich alleine im Bett. Vor allem aus dem Grund, dass sie sich von Hautschuppen ernähren.

Milben können sich sehr schnell vermehren, besonders bei warmen Zimmertemperaturen und feuchten Decken und Matratzen durch den nächtlichen Schweiß erhalten sie optimale Lebensbedingungen in unserem Zuhause.

Die meisten Menschen bemerken das Dasein von Milben gar nicht, weil sie auch keine großartigen Beschwerden mit sich bringen und sie vor allem kein Hinweis auf mangelnde Hygiene sind. Allerdings können Milben bei Allergikern starke Beschwerden auslösen, unter denen sie sehr leiden.

Gerade aus diesem Grund wird eine Bekämpfung manchmal nötig. Und wie man das am besten anstellt, wird nun näher erklärt.

Ein ungemachtes Bett ist der ideale Ort für Milben und fördert deren Vermehrung © envato elements

Milben im Bett erkennen

Milben im Bett müssen nicht erst erkannt werden, denn sie sind wortwörtlich immer und in jedem Bett zu finden.

Vor allem Kopfkissen sind stark von Milben betroffen. Die traurige Wahrheit ist an der Stelle, dass man die Milben leider nie komplett los wird. Man kann jedoch den Befall der Milben einschränken und die Vermehrung stark reduzieren, sodass für Allergiker die Beschwerden deutlich abnehmen.

Umso geringer die Milbenanzahl ausfällt, desto weniger Symptome weisen Allergiker auch auf.

Vor allem die nachfolgenden Symptome sind ein wichtiger Hinweis darauf, dass etwas unternommen werden muss. Denn sie stellen schwere gesundheitliche Probleme dar und können gravierende Folgeerscheinungen mit sich bringen.

  • Erkrankungen der Atemwege
  • Hausstauballergie
  • Hautproblemen (z. B. Ekzeme)

 

Milben im Bett bekämpfen

Ein Gang zum Arzt kann hierbei nur bedingt helfen und die genannten Symptome lindern. Während das in einzelnen Fällen unabdingbar ist, muss das Problem aber auch bei der Quelle angepackt werden. Sehen wir uns an, mit welchen Schritten und Mitteln dies bewerkstelligt wird.

Richtig lüften und viel Tageslicht in die Räume bringen

Da sich Milben insbesondere bei warmen Temperaturen und Feuchtigkeit vermehren, ist es bereits sinnvoll auf niedrige Raumtemperaturen sowie regelmäßiges Lüften zu achten. Durch frische Luft können Milben abgetötet werden und die Vermehrung gestoppt werden.

Auch Tageslicht führt zur Reduktion von den Milben in der Wäsche, weswegen es in den warmen Monaten eine gute Methode ist die Laken und Wäsche für ein paar Stunden in die Sonne zu hängen. Durch die Hitze wird den Milben der Nährboden entzogen, da diese die Feuchtigkeit benötigen. Infolgedessen sterben sie ab.

Das Bett direkt nach dem Aufstehen machen

Nach dem Aufstehen sollte das Bett sofort gut aufgeschüttelt werden. Die Decke sollte man aufschlagen, da sich so nicht unnötig die Wärme und Feuchtigkeit speichert, was für die Milben einen guten Nährboden darstellt, da sie sich in feuchtem Schweiß und Wärme besonders wohlfühlen.

Durch eine aufgeschlagene Decke kann die Feuchtigkeit in der Matratze und der Bettwäsche besser abtrocknen, sodass die Milben dauerhaft schneller absterben, bevor sie sich vermehren, da ihnen der Nährboden fehlt.

Einfrieren einzelner Gegenstände

Für Milben ist Kälte sehr schädlich, da sie unter zu kalten Bedingungen sterben. Somit können Milben auch vernichtet werden, indem man die Bettwäsche oder Laken in das Gefrierfach steckt.

Auch für einen Milbenbefall im Kinderzimmer eignet sich diese Methode hervorragend, da Kuscheltiere so von den Milben befreit werden können, ohne sie zu entsorgen.

Encasings und spezielle Bettwäsche für Allergiker nutzen

Die Beschwerden für Allergiker können durch die richtige Bettwäsche positiv beeinflusst werden.

Für Matratzen gibt es spezielle Schutzbezüge, die verhindern, dass die Milben durch sie durchdringen können. So werden sie davon abgehalten sich von den Hautschuppen zu ernähren und gleichzeitig können die Allergene, die durch etwaigen Milbenkot ausgestoßen werden, nicht in direkten Hautkontakt geraten.

Diese sogenannten Encasings werden sowohl über die Matratze als auch über Kissen sowie Bettdecke gezogen. Sie bestehen in der Regel aus Polyamid, Polyester oder Polypropylen und sind atmungsaktiv, und durchlässig für Wasserdampf.

Die Bettwäsche für Allergiker und die Encasings sind auch bei hohen Temperaturen waschbar, was für eine optimale Hygiene sorgt. Durch die Verwendung dieser speziell für Allergiker ausgelegten Bezüge verbessern sich die Allergiesymptome enorm, da die Allergene nicht in Hautkontakt geraten.

Bereits nach wenigen Tagen können Allergiker starke Verbesserungen ihrer Symptome verzeichnen.
Bei nachgewiesener Hausstauballergie übernehmen auch die Krankenkassen die Kosten anteilig oder sogar vollständig für die Bettwäsche und die Encasings, da auch Ärzte und Studien die Verwendung empfehlen.

Blumtal 2er Set Milbenbezug Allergiker Bettbezug - Milben Encasing Allergiker Bettwäsche, 135x200 cm
  • ✅ SUPERWEICH NACH ERSTER WASCHUNG - TIPP unserer Kunden: Eine erste Waschung macht den Milbenbezug superweich und sorgt beim Bettbezug für maximalen Schlafkomfort.
  • ✅ ALLERGIKER ENCASING MIT 100% MILBENSCHUTZ: Die Bettbezüge kreieren eine schützende Barriere zwischen Bett-Decke und Bettwäsche - gegen Hausstaubmilben bzw. Milbenkot.
  • ✅ EVOLON - OHNE CHEMISCHE BEHANDLUNG: Der Anti Milben Bezug für die Bettdecke besteht aus dem Spezialgewebe Evolon - hautverträglich und als Allergiker-Bettwäsche geeignet.
  • ✅ SUPER ATMUNGSAKTIVE ALLERGIEBETTWÄSCHE: Der antiallergische Milbenschutzbezug ist luft- und wasserdampfdurchlässig - das verhindert unangenehmes Schwitzen im Schlaf.
  • ✅ OHNE KNISTERN, PERFEKTE PASSFORM - TROCKNERGEEIGNET: Nach dem ersten Waschen erhalten die Bezüge ihre perfekte Passform. Waschbar bei 95 Grad, trocknergeeignet.

Regelmäßig die Bettwäsche waschen – bei mindestens 60 °C

Allergiker sollten besonders auf eine regelmäßige Wäsche ihrer Bezüge achten. Besonders sinnvoll ist es, die Bettwäsche wöchentlich zu waschen.

Es sollte auf eine Temperatur auf über 60 °C geachtet werden, denn nur ab dieser Temperatur können die Milben zuverlässig abgetötet werden.

Im Fachhandel gibt es auch sogenannte akarizide Mittel, die Milben abtöten. Allerdings bleiben die Kotrückstände vorhanden, weswegen sowohl Bettwäsche als auch Matratze und Decken dennoch regelmäßig heiß gewaschen werden sollten. Zum Entfernen der Rückstände von Milbenteilen oder deren Kot, können auch Milbensauger zum Einsatz kommen.

Angebot

Einen Milbensauger verwenden

Als technischer Helfer kann ebenfalls ein Milbensauger Abhilfe für Allergiker schaffen. Die speziellen Sauger ähneln normalen Handstaubsaugern, sind jedoch darauf ausgelegt die Milben aufzusaugen und ihre Hinterlassenschaften. Je weniger Ausscheidungen der Tiere sich im Bett befinden, desto stärker werden die Allergiesymptome für Allergiker reduziert.

Durch extra eingebaute HEPA-Filter können die aufgesaugten Milben und deren Kot nicht wieder hinausfallen und können so sicher entsorgt werden. Gleichzeitig saugen die Milbensauger auch Bakterien und Pollen auf. Es gibt auch hochpreisige Modelle, die besonders von Fachleuten verwendet werden, da diese mit UV-Licht ausgestattet sind.

Das UV-Licht vernichtet die Tiere mit sofortiger Wirkung, da UV-Licht die DNS der Milben vollständig zerstört. Durch das Licht können auch Milben getroffen werden, die sich tief in Matratzen ansammeln. Durch UV-Licht können die Fortpflanzungsorgane der Milben beeinträchtigt werden, sodass somit eine Vermehrung gestoppt wird.

Gut zu wissen: Milbensauger können nicht nur auf Matratzen angewendet werden, sondern auch auf Kissen, Bettwäsche oder Encasings. Teilweise übernehmen Krankenkassen auch Anteile bei der Anschaffung!

Neben Milbensaugern sollte generell auf eine möglichst reinliche und staubfreie Umgebung geachtet werden. Milben lieben nämlich staubige Begebenheiten. Besonders für Allergiker ist es ohnehin ratsam, auf eine gründliche Sauberkeit zu achten.

Hoover MBC500UV, Ultra Vortex Matratzenreiniger, Weiß/Rot
  • Staubbeutel-/Staubbehälter-Typ beutelloses Zyklonsystem
  • Abmessungen unverpackt (HxBxT) 34/26,5/18,5 cm
  • Staubbeutel-/Staubbehälter-Füllanzeige Ja
  • Abschaltbare Bürstwalze Ja
  • Kabellänge (m): 5

Fazit

Durch wenige Veränderungen können Allergiker eine große Verbesserung an Lebensqualität erreichen. Werden die genannten Tipps befolgt, kann Milben das Leben schwer gemacht werden, sodass sie sich drastisch reduzieren werden und in Zukunft Ruhe herrscht.

Letzte Aktualisierung am 21.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Schreibe einen Kommentar