Wühlmäuse bekämpfen

Sie sind putzig, mit zwei kleinen Knopfaugen und einem kuscheligen braunen oder auch grauen Fell versehen. Und dennoch können sie zum Alptraum von so manchem Hobbygärtner werden. Die Rede ist von der Wühlmaus, die man auch als Schermaus, Wollmaus oder Erdratte kennt.

Bis zu 25 Junge bringt sie in einem Jahr zur Welt und braucht dafür drei bis vier Würfe. Dazu wird ein kompliziert verzweigtes Gängesystem angelegt, direkt unter der Erde. Problematisch daran ist insofern, dass die neugeborenen Tiere noch innerhalb eines Jahres die Geschlechtsreife erreichen, um den Fortbestand ihrer Art zu sichern. Und jedes Mal wird dabei ein neuer Bau angelegt. Die Paarungszeit findet von März bis September statt.

Wer daher in seinem Garten einen Erdhaufen entdeckt, muss zunächst prüfen, ob es sich tatsächlich um das Werk von einer Wühlmaus handelt. Sie sind nicht die einzigen Tiere, die solche Spuren hinterlassen. Auch ein Maulwurf könnte dafür in Frage kommen. Doch es gibt eindeutige Anzeichen, um die beiden Tiere voneinander zu unterscheiden.

Wühlmäuse im Garten sind ebenso ungebeten wie ein Maulwurf © envato elements

Was fressen Wühlmäuse?

Wühlmäuse sind reine Vegetarier und ernähren sich daher in erster Linie von den Wurzeln von Gemüsepflanzen sowie von Obstbäumen und auch Baumrinden. Sie können daher große Schäden im heimischen Garten hinterlassen.

Ihre größte Vorliebe gilt dabei fleischigen Knollen und Wurzelgeweben verschiedenster Pflanzenarten. Dazu zählen insbesondere Sellerie, Tulpenzwiebeln, Topinambur, Möhren und Rosen.

Wühlmäuse bekämpfen – das ist die beste Zeit dazu

Genau genommen kann man Wühlmäuse das ganze Jahr über bekämpfen. Die höchsten Erfolgsaussichten hat man jedoch vom Herbst weg bis zum kommenden Frühjahr. Die Tiere sind nämlich auch während der Wintermonate aktiv und halten keinen Winterschlaf.

Außerhalb der Gartensaison finden sie dadurch weniger Essbares, sodass Köder von ihnen häufiger und vor allem besser aufgenommen werden. Wer während der Sommermonate Maßnahmen ergreift, wird weniger Erfolge verzeichnen, da die Tiere mehr Möglichkeiten haben, um auf andere Futterquellen auszuweichen.

Im Spätherbst beginnt der wichtigste Bekämpfungszeitraum, denn da ist der Boden noch offen. Wichtig ist, dass bis zum kommenden Frühjahr Maßnahmen ergriffen werden, da sonst die nächste Vermehrung der Wühlmäuse beginnt. Junge Wühlmäuse besiedeln neue Flächen und werden somit nicht nur auf dem eigenen Grundstück zur Plage, sondern auch beim Nachbarn.

Da die Tiere keine Grundstücksgrenzen wahrnehmen und ihre Bauten teilweise über mehrere Gärten hinweg angelegt werden können, ist es ohnehin ratsam, sich mit den nächstgelegenen Nachbarn über die Bekämpfung zu beraten.

Diese Maßnahmen sind sehr effektiv gegen Wühlmäuse

Anders als der Maulwurf untersteht die Wühlmaus nicht dem Tierschutzgesetz. Dennoch sollte man sich bei der Bekämpfung dieser Tiere darauf besinnen, dass es sich noch immer um Lebewesen handelt. Wühlmäuse haben genauso ihre Rolle im Ökosystem wie viele weitere heimische Tiere. Es ist daher anzuraten, auf eine humane Bekämpfungsform zurückzugreifen.

Hier einige effektive und tierfreundliche Mittel zur Bekämpfung von Wühlmäusen:

  • Es gibt gewisse Duftpflanzen, welche die Wühlmaus überhaupt nicht leiden kann. Diese können ohne weitere Probleme für umliegende Pflanzen im Garten gesetzt werden. Dazu zählen Basilikum, Holunder, Hundszunge, Kaiserkrone, Knoblauch, Narzissen, Pfingstrosen, Sonnenblumen Steinklee, Zwiebel und Zypressen-Wolfsmilch.
  • Sehr wirksam ist ein Buttermilch-Molke-Gemisch, das mindestens einmal pro Woche in die Gänge der Wühlmäuse gegossen wird. Ihr empfindliches Näschen wird sie zum Auswandern zwingen.
  • Es gibt Ultraschallgeräte, die Wühlmäuse mit verschiedenen Geräuschen vertreiben. Die meisten verfügen zusätzlich über eine Vibrationsfunktion, die für jede Menge unterirdischen Lärm sorgt.
Solar Maulwurfabwehr, Ultrasonic Solar Maulwurfschreck, Wühlmausvertreiber, Wühlmausschreck, Mole Repellent, Maulwurfbekämpfung mit IP56 Wasserdicht für Den Garten(4 Stück)
  • 【Ultraschall-schädlingsbekämpfung】Der solare Sondenabweiser vibriert und sendet alle 30 Sekunden 400 bis 1000 Hertz niederfrequente Schallimpulse in alle Richtungen, die diese Schädlinge nicht physisch schädigen. Sie fühlen sich einfach unwohl und vertreiben sie.
  • 【Wirksam und Gesund】Chemikalien frei, Der Mole Repeller vibriert, Kein Tod, kein Gift, keine Fallen. Solar Mole Repellent ist ein umweltfreundlicher Weg, der das zentrale Nervensystem von Maus stimuliert Es kann effektiv Maus, Maulwurf,Gophers und Wühlmäuse abzustoßen ,ohne schädliche Chemikalien und Gifte zu verwenden, die Ihren Boden, Ihre Haustiere und Ihre Familie schädigen können.
  • 【Ausgedehnte Deckung】Ein solarbetriebener Schallschutzmittel strahlt in alle Richtungen bis zu 650 Quadratmeter ab. Es wird empfohlen, mehrere Geräte zu verwenden, um eine Überlappung zu erreichen. Normalerweise dauert es 2 Wochen oder länger, bis die Schädlinge das Gebiet verlassen.
  • 【Effiziente Solarladung】Ein High-Tech-Solarmodul wird im Solar-Mole Repeller eingebaut. Keine zusätzlichen Batterien mehr erforderlich, es wird automatisch vom Solarpanel aufgeladen. Es absorbiert Energie während des Tages und arbeitet die ganze Nacht hindurch, um die Rückkehr von Molen und Nagetieren zu verhindern.
  • 【Empfehlungen】Wenn Sie das erste Mal etwa 10 Minuten in der Sonne leuchten müssen, um ein Geräusch zu erzeugen, absorbieren Sie tagsüber Sonnenlicht und arbeiten Sie dann nachts. Summer + Ultraschall für 2-3 Sekunden und Pause für 30 Sekunden, bevor Sie fortfahren.
  • Blechdosen sorgen auch für ordentlichen Lärm, wenn man sie mit Gegenständen wie etwa einer tickenden Uhr versieht und diese dann in der Nähe der Wühlmausgänge vergräbt.
  • Auch Barrieren sind sehr nützlich, wenn sie um die Pflanzenwurzeln gelegt werden, um so den Wühlmäusen den Weg zu versperren.

 

Fallen gegen Wühlmäuse

Es gibt sowohl Lebend- als auch Todfallen für die Tiere. Zweifelsohne sind letztere die effektivste Möglichkeit, um sich der Tiere zu entledigen, aber genauso steht auch außer Frage, dass sie absolut nicht tierfreundlich sind. Obendrein werden oft auch Maulwürfe Opfer solcher Fallen, daher ist dringend von ihrem Einsatz abzuraten.

Wer eine Lebendfalle benutzt, lockt die Mäuse mit einem Köder an. Sobald sie sich in die Falle begeben haben, schnappt die Gerätschaft zu, ohne das Tier zu verletzen. Im Anschluss muss es weit weg vom eigenen Grundstück wieder ausgesetzt werden. Am besten tut man das in einem Wald.

IZSUZEE Mausefalle Lebend 3 Stück, Mausfallen Schlagfalle Lebendfalle Maus für Drinnen, Rattenfalle mit Lockstoff, Wiederverwendbar und Tierfreundlich, MEHRWEG
  • BREITE ANWENDUNG - Diese Mausefalle ist für Mäuse mit einer Größe von weniger als 30 x 6 cm geeignet. Es kann drinnen und draußen verwendet werden, es besteht kein Grund zur Sorge, dass der Köder beschädigt wird. Sie können es bei verschiedenen Gelegenheiten platzieren, bei denen eine Kontrolle durch Nagetiere erforderlich ist, z. B. in Küche, Keller, Penthouse, Abstellraum, Garage, Garten, Wäscherei, Restaurant und anderen Bereichen.
  • MENSCHENFALLE - Die Mausefalle ist tierfreundlich. Die Mausefalle hat keinen Kleber, kein Rattengift, keinen chemischen Geruch. Es wird die Maus nicht verletzen und töten, fängt die lebenden Mäuse ein und Sie können sie gehen lassen, ohne die Maus zu berühren. Und diese Falle ist auch mit Luftlöchern ausgestattet, damit Tiere atmen können, wenn sie gefangen sind. Es kann auch sicher um das Kind und das Haustier gelegt werden.
  • CLEVER DESIGN - Wenn Sie diese Mausefalle zum Fangen von Mäusen verwenden, müssen Sie nur die Falltür öffnen und den Köder in die Rückseite der Mausefalle stecken. Wenn die Maus den Köder riecht, tritt sie in die Mausefalle ein. Die Schwerkraft der Maus löst den Fallenmechanismus aus, die Tür schließt sich automatisch und die Maus wird gefangen. Wenn Sie die Maus loslassen möchten, suchen Sie einen geeigneten Ort und öffnen Sie die Tür.
  • QUALITÄTSMATERIAL - Die Mausefalle besteht aus sicherem, ungiftigem, hochwertigem ABS-Kunststoff, ist robust und langlebig und kann viele Male recycelt werden. Es gibt auch Metallplatten auf der Vorder- und Rückseite der Mausefalle, um zu verhindern, dass die Maus durch die Falle beißt und entkommt.

Wird hingegen eine Tötungsfalle benutzt, sind beim Entsorgen der Tiere unbedingt die klassischen Hygienemaßnahmen zu ergreifen. Das schließt zum Beispiel das Tragen von Einweghandschuhen ein.

Neudorff Sugan WühlmausFalle Vorteilspack 2 Stück (2× 1)
  • ganzjährig anwendbar
  • besonders anwenderfreundlich, da sie sich mit nur einem Handgriff spannen lässt
  • durch die vorgesehene Beköderung der Falle werden die Wühlmäuse angelockt und von dem mit hoher Schlagkraft ausgestatteten Fangbügel sicher abgetötet
  • die geschlossene Bauweise verhindert störenden Licht- und Lufteintritt und erhöht dadurch die Fängigkeit deutlich
  • leichtes Entfernen der gefangenen Wühlmaus, ohne dass das Tier berührt werden muss

Weitere Tipps finden sie in unserem Ratgeber Wühlmausfallen aufstellen.

Auch von Giftgasen ist abzuraten

Es ist zwar möglich, die Wühlmaus mit Gas zu vertreiben, doch auch hiervon ist dringend abzuraten. Mittlerweile gibt es zwar an mehrere Mittel, die zu diesem Zweck zugelassen sind, doch ihre Anwendung ist mit vielen Vorsichtsmaßnahmen verbunden.

Calziumcarbid oder Zinkphosphid beispielsweise sind beides Gase, die zur Bekämpfung von Mäusen eingesetzt werden und bei falscher Anwendung nebenher auch noch Natur und Menschen sowie viele weitere kleine Tiere töten können.

Besser wäre es daher, auf die zuvor genannten Tipps und Hausmittel zurückzugreifen.

Kann man Wühlmäusen im Garten vorbeugen?

Ja, sehr gut sogar! Am besten helfen natürliche Feinde, dazu zählen Füchse, Mauswiesel und Marder. Wer diese Tiere oder auch eine Katze in seinem Garten hat, wird keine Probleme mit Wühlmäuse haben. Dasselbe gilt übrigens auch für Maulwürfe. Zwar bekämpfen diese und Wühlmäuse einander nicht, aber sie können sich nicht besonders gut leiden. Wo ein Maulwurf lebt, wird keine Wühlmaus anzutreffen sein – und umgekehrt genauso.

Der Fuchs ist der natürliche Feind gegen Wühlmäuse © envato elements

Darüber hinaus sind auch die bereits erwähnten Barrieren eine äußerst effektive Maßnahme gegen die Tiere. Wer Gemüsepflanzen ansetzt, sollte diese in ein Hochbeet verfrachten. Das tut auch dem eigenen Rücken gut. Obstbäume können mit Drahtgitter versehen werden.

Auch Maulwurfsperren im ganzen Garten helfen dabei, Wühlmäuse fernzuhalten. So haben sie nämlich gar nicht erst die Chance, ihre Gänge zu graben und den Garten zu verunstalten.

Fazit

Bereits mit wenigen tierfreundlichen Mitteln ist es möglich, Wühlmäuse im eigenen Garten zu bekämpfen und sie ein für alle Mal zu vertreiben.

Man kann aber theoretisch auch ein eigenes Beet extra für die Wühlmaus anlegen und sie so in seinem Garten akzeptieren. Hierzu braucht es einfach nur eine freie Stelle im Garten, die mit ihren liebsten Pflanzen wie beispielsweise Topinambur versehen wird. Sie wird sich daraufhin nicht an anderen Pflanzen vergreifen.

Letzte Aktualisierung am 21.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Schreibe einen Kommentar