Buchsbaumzünsler erkennen und bekämpfen

Die immergrünen Buchsbäume erfreuen sich schon lange großer Beliebtheit und sind in vielen Gärten Deutschlands angepflanzt.

Nicht ganz so begeistert sind die Gärtner allerdings über den Buchsbaumzünsler: Dieser schwarz-weiß gefärbte Schmetterling, dessen Raupen sich im Wesentlichen von den Blättern des Buchs ernähren, ist ein allseits unbeliebter und gefürchteter Schädling.

Um gegen den Buchsbaumzünsler vorzugehen, sollte man sich nicht nur mit dem richtigen Mittel, sondern auch mit dem Schädling selbst ein wenig genauer befassen.

Andere Schmetterlinge, die man in seinem Garten und auch im Innenraum haben wird, sind Motten. Zu denen können Sie hier mehr nachlesen.

Wie erkenne ich den Buchsbaumzünsler?

Ursprünglich in Asien beheimatet, kommt der Buchbaumzünsler nun seit etwa 15 Jahren auch in Europa vor: Ein Falter mit 40 bis 45 Millimeter Spannweite und einer weißen Färbung, die von einem dunklen Rand umrahmt wird. Zum Kopf hin besitzt der dunkle Rand zwei Ausbuchtungen, in denen jeweils ein kleiner weißer Fleck erkennbar ist.

Die Raupen erreichen zumeist eine Länge von 50 Millimetern, haben eine gelbgrüne Farbe, schwarze und weiße Streifen und zusätzliche schwarze Punkte. Auffällig sind zudem die weißen Borsten.

Die AGES bietet noch weitere Informationen zu diesem Schädling.

Die Lebensweise des Buchsbaumzünslers

Der weibliche Falter legt seine Eier am liebsten in bisher noch nicht befallenen Buchsbäumen ab.

Dort durchlaufen die Raupen dann ihre sechs bis sieben Larvenstadien. Danach spinnen sie sich in einem Kokon zwischen den Buchsbaumblättern ein. Dieser Kokon schützt sie vor Umwelteinflüssen aller Art – auch vor den kalten Wintertemperaturen.

Danach schlüpfen die neuen Falter aus ihren Kokons. Die Weibchen haben eine Lebensdauer von acht Tagen, in welchen sie sich verpaaren und neue Eier legen werden. Somit dauert es zwei bis drei Monate, damit eine neue Generation der Falter das adulte Stadium erreichen.

Buchsbaumzünsler bekämpfen – so wird man ihn los!

Der wichtigste Punkt einer erfolgreichen Bekämpfung ist eine gute Vorsorge. Gleichzeitig gibt es verschiedene chemische Mittel, genauso wie ökologisch gut verträgliche:

Neempräparate

Diese Präparate wirken auf zwei verschiedene Arten: Es geht einerseits direkt gegen den Raupenbefall vor, indem es das Hormonsystem der Raupen zerstört und diese daraufhin sterben. Andererseits wirkt es auch vorbeugend, da auf mit Neem behandelte Bäume nur sehr ungern zur Eiablage verwendet werden.

Fressfeinde fördern (Spatzen, Wespen)

Auch wenn der Schädling ursprünglich nicht aus Europa kommt, gibt es inzwischen doch einige Tiere, die diesen gerne fressen. Vor allem Spatzen füttern gerne ihre Jungen mit den Raupen. Um diese zu unterstützen, können Sie Nistkästen aufstellen und an Samen reiche Pflanzen in den Garten integrieren. Diese stellen dann Nahrung für die adulten Tiere, die sich lieber vegetarisch ernähren da.

Ein weiterer Fressfeind sind Wespen: Damit sich diese in Ihrem Garten ansiedeln ist ein Insektenhotel oder andere Unterschlupfmöglichkeiten von Vorteil. Gerade Feldwespen erbeuten sehr gerne die Raupen des Buchsbaumzünsler und eignen sich damit hervorragend für den Einsatz gegen den Schädling.

Wasserstrahl/Laubbläser

Eine einfache Methode ist natürlich, die Raupen abzusammeln und zu vernichten. Allerdings sind die Tiere recht flink und ziehen sich bei Erschütterungen sofort in den dichtesten Teil der Buchsbaumkrone zurück. Um dem entgegenzuwirken, kann ein Laubbläser oder Wasserstrahl verwendet werden, um die Tiere direkt aus dem Buchsbaum heraus zu pusten. Eine hilfreiche Idee ist es, vor dieser Behandlung unter der Pflanze ein Tuch oder eine Folie auszulegen. So können die abfallenden Raupen sehr viel einfacher eingesammelt werden.

AngebotBestseller Nr. 1
Naturen Bio Schädlingsfrei Neem, Konzentrat gegen saugende und beißende Schädlinge an Gemüse- und Zierpflanzen, 75 ml
  • Zur Bekämpfung von saugenden, beißenden und blattminierenden Insekten sowie Trauermücken und Kartoffelkäfern
  • Wirksam gegen Blattläuse, Schildläuse, Spinnmilben, Weiße Fliege, Zikaden, Frostspanner
  • Wirkt auch gegen Buchsbaumzünsler, Kartoffelkäfer, Buchsbaumzünsler, Schwammspinner, Eichenprozessionsspinner, uvm
  • Enthält ein hochwertiges Azadirachtin-Extrakt aus den Neem-Kernen als Wirkstoff mit sehr guter Pflanzenverträglichkeit
  • Der Wirkstoff hat eine teilsystemische Wirkung und dringt tief ins Blattgewebe ein, dadurch bis zu 10 Tage Schutzwirkung
AngebotBestseller Nr. 2
COMPO BIO Insekten-frei Neem, Effektiv Blattläuse bekämpfen, Gegen z.B. Buchsbaumzünsler an Zierpflanzen, Kartoffeln, Gemüse, Kräutern, 75 ml, 300 m²
  • Hochwirksames, nicht bienengefährliches Mittel zur Bekämpfung von saugenden und beißenden Insekten wie Blattläusen, Thripsen, Weißen Fliegen, Buchsbaumzünsler, Kartoffelkäfern etc., Idealer Schutz für alle Zimmer-, Balkon- und Gartenpflanzen
  • Einfach und effektiv: Zuverlässige und schnelle Befreiung von Schädlingen im Freiland, in Büroräumen, auf Balkon und im Zimmer, Wirkstoffe aus den Kernen des indischen Neembaums, Ideal für den ökologischen Landbau geeignet
  • Anwendung nur mit Wasser verdünnt, Ausbringung in der angegebenen Dosierung bei Befallsbeginn, Allseitige Benetzung der Pflanzen, Vermeidung der Anwendung bei starkem Sonneneinstrahlung oder zu erwartenden Niederschlägen
  • Gebrauch nur in voller, zugelassener Konzentration, Nicht bienengefährlich, Kühle, trockene und frostfreie Lagerung in Originalverpackung, Entsorgung der leeren Verpackung in der Wertstoffsammlung
  • Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
Bestseller Nr. 3
Plantura Bio-Schädlingsfrei Neem, effektive Schädlingsbekämpfung mit Neem, 75 ml
  • Unser Plantura Bio-Schädlingsfrei Neem ist ein hochwirksames und zuverlässiges Mittel gegen Schädlinge wie Blattläuse, Weiße Fliege & Co.
  • Zuverlässige Anwendung an Obst, Gemüse oder Zierpflanzen, für einen sofortigen Fraß- und Saugstopp
  • Nicht bienengefährlich und für den biologischen Landbau zugelassen; natürlicher Wirkstoff, gewonnen aus den Samen des Neembaums
  • Leichte Handhabung durch Verdünnen mit Wasser und anschließendes Besprühen der befallenen Pflanzen
  • Effektives Spritzmittel gegen Schädlinge: Flascheninhalt von 75 ml reicht für bis zu 300 m²

Dem Buchsbaumzünsler vorbeugen

Vorsorge ist immer noch das beste Mittel gegen Schädlinge. Folgende Maßnahmen eignen sich besonders gut, um einen Schädlingsbefall zu verhindern:

Regelmäßige Kontrolle

Die wohl einfachste Möglichkeit ist, die Buchsbäume regelmäßig auf Spuren des Buchbaumzünsler zu kontrollieren. Achten Sie besonders auf Fraßspuren, Kokons, Gespinste mit kleinen Kotballen und Raupen. Vor allem bei der Anschaffung neuer Pflanzen sollte die gesamte Pflanze einer gründlichen Untersuchung unterzogen werden. Besonders wichtig ist der innere Teil, da sich die Raupen hier mit Vorliebe verstecken.

Urgesteinsmehl

Um die Buchsbaumblätter für Raupen ungenießbar zu machen, kann Urgesteinsmehl verwendet werden: Es wird einfach großflächig über die Blätter gestäubt. Diese Maßnahme eignet sich auch als Nachsorge, um einen erneuten Befall mit den Raupen zu verhindern.

Zünslerfallen

Diese Fallen zielen auf die adulten Tiere ab: Sie locken mithilfe von Pheromonen die weiblichen Falter an und sammeln diese dann in einem Behälter, aus welchem sie nicht mehr entkommen können: So wird die Eiablage in ihrem Garten verhindert, denn die Insekten kommen gar nicht mehr dazu, ihre Eier auf einem der Buchsbäume abzulegen.

Bestseller Nr. 1
Plantura Zünslerfalle, insektizidfreie Pheromonfalle für Buchsbaumzünsler, mit 6 Lockstoff-Dispensern
  • Wiederverwendbare Pheromonfalle für Buchsbaumzünsler zur zuverlässigen und frühzeitigen Befallserkennung
  • Fängt die männlichen Zünsler-Falter effektiv durch Sexuallockstoffe (Pheromone) ein
  • Robuste Pheromonfalle für eine Fläche von 180 m², inklusive 6 Lockstoff-Dispensern zum Nachfüllen
  • Einfache Anwendung: Lockstoff-Dispenser einsetzen und Falle entweder aufhängen oder auf einem Stab in der Nähe des Buchsbaumes befestigen
  • 100% insektizidfreie Buchsbaumzünslerfalle, unbedenklich für Mensch und Haustiere sowie schonend für Nützlinge

Buchsbäume abdecken

Eine ebenfalls effektive Maßnahme ist ein engmaschiges Netz über den Buchsbaum zu legen. Dieses hindert die Falter an der Eiablage und die frisch entwickelten Falter am Abflug. Auf diese Weise wird der Lebenszyklus unterbrochen und es kann keine weitere Generation von Buchsbaumzünslern heranwachsen.

Fazit

Niemand freut sich über Schädlinge im Garten – und der Buchsbaumzünsler ist ein besonders unbeliebter Gast. Doch er kann auch gut bekämpft werden, indem man geeignete Maßnahmen zur direkten Dezimierung und Vorbeugung unternimmt.

So kann das Problem rasch behoben werden oder entsteht gar nicht erst. Außerdem unterstützen einige der Maßnahmen die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Sie sind also umwelttechnisch verträglich und sorgen zudem für gesunde Gartenpflanzen. Eine Behandlung mit starken chemischen Pestiziden wird damit unnötig.

Lesen Sie nun noch mehr über Engerlinge und Rüsselkäfer. Mit beiden Insektenarten müssen Sie unter Umständen im Garten kämpfen.

Bild von Here and now, unfortunately, ends my journey on Pixabay auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 27.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Schreibe einen Kommentar