Wollkrautblütenkäfer bekämpfen – so werden Sie ihn los!

Bei der Entdeckung des kleinen, farbigen Käfers im Haushalt geht es möglicherweise um einen Wollkrautblütenkäfer, die man auch Kabinettkäfer nennt. Sein rundlich ovaler Körper erreicht eine Größe von bis zu drei Millimetern. Es ist nicht schlimm, wenn ein einzelner Käfer zufällig hereinfliegt.

Aber wenn man immer wieder auf ihn trifft, gibt es wohl in der Wohnung ein Problem. Denn der Wollkrautblütenkäfer ist ein häufig auftretender Materialschädling, welcher Lebensmittelvorräte und Textilien befällt. Daher sollte man genauer nachsehen, da ein Befall vorliegen könnte. Doch wie ist es möglich, bei Einnistung daheim den Wollkrautblütenkäfer zu bekämpfen? Nachfolgend erfährt man darüber mehr in diesem Artikel.

Wie erkenne ich den Wollkrautblütenkäfer?

Der Kabinettkäfer glänzt nicht. Die Farbigkeit des Tieres bildet sich aufgrund von rotgelb-orange und schwarzen Schuppen, mit welchen dessen Körperoberfläche dicht besetzt ist. Auf dem Rücken und der Bauchseite sind diese Schuppen zu finden. Der Halsschild trägt auf dem hinteren Rand und Ecken dazu noch weiße Schuppen.

Die sonst dunklen Flügeldecken werden durch weiße, wellenförmige Querlinien gekennzeichnet. Weiterhin verfügen die winzigen Fühler über elf Glieder. Dabei gelten die letzten drei Glieder als verdickt. Sie ergeben eine deutlich erkennbare Fühlerkeule. Der Käfer ist mit seinen sechs Beinen gut zu Fuß unterwegs. Außerdem gilt er jedoch ebenso als hervorragender Flieger.

Nähere Informationen zum Wollkrautblütenkäfer bietet das Institut für Schädlingskunde.

Bestseller Nr. 1
CLEAN KILL Original Insektenspray mit Sofort- und Langzeitwirkung gegen alle Ungeziefer (Silberfische, Motten, Fliegen, Spinnen etc.) Biologisch abbaubar, Geruchlos
  • CLEAN KILL Original ist ein hochwirksames Universal Insektizid zur Bekämpfung von allen Ungeziefer- und Insektenarten mit einer Akut- und Langzeitwirkung von bis zu 6 Wochen.
  • Im Gegensatz zu anderen Insektiziden ist CLEAN KILL biologisch abbaubar und verwendet weder Treibgase noch Lösungsmittel. Es eignet sich also auch für Haushalte mit Tieren und Kindern.
  • Die abtötende Wirkung auf Insekten tritt schon nach wenigen Minuten durch den Wirkstoff Permethrin ein. Hierbei ist das Spray geruchlos und hinterlässt keine Flecken auf Tapeten, Textilien etc.
  • Besprühen Sie Ecken, Hohlräume, Schränke etc. um das Einnisten von lästigen Insekten und Schädlingen zu verhindern. CLEAN KILL hilft bei jeder Art von akutem Befall und wirkt innerhalb von Minuten.
  • Lieferumfang: 1 x 375 ml Flasche CLEAN KILL Original (Genug für 60+ Anwendungen); Ihre neue Lösung zur Bekämpfung jeglicher Insektenarten ohne Verwendung von Treibgasen und Lösungsmitteln.

Die Lebensweise des Wollkrautblütenkäfers

Das Tier hat einen einjährigen Entwicklungszyklus. Allerdings lebt der erwachsene Wollkrautblütenkäfer lediglich ungefähr 14 Tage. Währenddessen nimmt er Blütenpollen auf, was Reifungsfraß genannt wird. Die aufgenommenen Nährstoffe nützen nämlich der Eierproduktion. Allerdings sind diese Käfer im Vergleich zu verwandten Arten nicht unbedingt darauf angewiesen. Deren Eier kommen ebenfalls ohne diese zusätzlichen Nährstoffe zur Reife.

In Gebäuden kann dieser Umstand eine Massenvermehrung zur Folge haben. Die Kabinettkäfer können sich ausbreiten, ohne dabei das Bauwerk verlassen zu müssen. Schließlich wenden sich die Weibchen erneut vom Licht ab. Sie suchen zwischen Ende Mai und Anfang Juni Gebäude oder auch andere dunkle Bereiche auf. In diesen verstecken sie zehn bis 20 Eier in Spalten und Ritzen von Vorräten oder Stoffen, welche für die Larven eine hervorragende Nahrungsgrundlage darstellen. In den meisten Fällen sind das in einem natürlichen Umfeld trockene Tierkadaver oder Vogelnester.

Bei Wohnungen gelten die Jungtiere anscheinend durchwegs als wählerisch. Sie bevorzugen reine und neue Wollstoffe. Dazu gehören besonders feine Waren wie etwa Kaschmirwolle. Natürlich wird sie nur gewählt, wenn diese keine Wollsiegelimprägnierung mit lange wirksamen Insektiziden aufweisen. Die Larven schlüpfen nach wenigen Tagen und halten sich in ihrem Nahrungssubstrat versteckt auf.

Zudem tragen die Wollkrautblütenkäfer am ganzen Körper lange Borsten mit Büschel. An ihrem hinteren Ende befinden sich Pfeilhaare. Zum Schutz vor Fressfeinden enthalten diese Haare toxische Stoffe, welche bei Personen allergische Reaktionen hervorrufen können. Die Larven bewegen sich unregelmäßig und ruckartig. Zudem wandern sie innerhalb eines Hauses und fressen in die Textilstücke immer wieder kleinere Löcher.

Das sollte natürlich nicht mit der Kleidermotte verwechselt werden!

Welche Schäden richten Wollkrautblütenkäfer an?

Die Nahrung des Kabinettkäfers besteht beispielsweise aus Haaren und Federn. Insbesondere das Eiweiß Kreation muss hierin enthalten sein. Deswegen gehören Insekten, Vogelfedern und ausgestopfte Säugetiere genauso wie Wollwaren als Nahrungsquelle. Selbst Pelze und Polstermöbel werden oft befallen. Dabei setzen sich die Larven nicht an einer bestimmten Stelle fest, an welcher sie dann verbleiben.

Diese wandern weiter und hinterlassen immer wieder an neuen Stellen Fraßspuren. Man muss diese Spuren der Kabinettkäferlarven, von denen der Pelzkäferlarven deutlich unterscheiden. Denn im Vergleich zu den Pelzkäfern fressen diese insbesondere an den Haarspitzen der Felle und Pelze. Allerdings sind ebenso weitere tierische Vorräte vor ihnen nicht sicher. Nahrungsmittel wie Wurst oder Schinken werden nämlich ebenso befallen.

Wie kann ich Wollkrautblütenkäfer bekämpfen?

Wenn die Bekämpfung des Wollkrautblütenkäfers erforderlich ist, kann das sowohl mit unterschiedlichen Insektiziden als auch mit ungiftigen Mitteln erfolgen.

  • Man sollte die Eindämmung des Käfers mit einer gründlichen Reinigung beginnen.
  • Raumtextilien wie Wandbehänge, Vorhänge und Teppich und anderes sind intensiv abzusaugen und zu reinigen.
  • Es ist möglich, Stoffe für einige Tage im Gefrierfach aufzubewahren.
  • Alternativ kann man die Textilstücke bei wolkenlosem Himmel für einige Stunden in die Sonne hängen. Wichtig ist ebenso, die Rückseiten der Sonne entsprechend auszusetzen. Durch das UV-Licht wirkt Sonnenlicht desinfizierend. Es kann Eier, Puppen und Larven abtöten. Zur Vorbeugung eines neuerlichen Befalls sollte man anschließend ein Mottenschutzmittel einsetzen.
  • Völlig giftfrei wirkt ebenso fossiles Plankton beziehungsweise fossile Algen. Damit können Kabinettkäfer und weitere schädliche Insekten bekämpft werden. Bei Kontakt führt der Wirkstoff zum Absterben der Flugtiere, weil er die Körperoberfläche beschädigt. Für Haustiere und Menschen dagegen ist der Stoff völlig ungefährlich.
  • Dasselbe Prinzip liegt bei einer natürlichen Kieselerde vor, mit der man auch effektiv gegen Ameisen vorgehen kann. Es ist nur ein unmittelbarer Kontakt des Mittels mit dem Wollkrautblütenkäfer notwendig. Daher bringt man das Pulver auf den Laufwegen und in den Rückzugsorten der Käfer aus. Wie fossiles Plankton zerstört Kieselsäure die äußere Schutzschicht der Tiere. Das lässt sie innerlich austrocknen.

Bestseller Nr. 1
PlanktonVital lebendes Nannochloropsis Pulver Living Nannochloropsis Powder Planktonpulver für Korallen, Phyto, Garnelenfutter, Zooplankton, Fischfutter, Zucht, Filtrierer, Phytoplankton, Plankton
  • zur Fütterung von Korallen, Garnelen, Muscheln, Zooplankton, Schnecken, Zierfischen, Larven und allen Filtrieren.
  • Phytoplankton Pulver mit > 50% reaktivierbaren Algenzellen
  • Maximaler Nährstoffgehalt wie von frischem Phytoplankton
  • Ohne Kühlung sehr lange haltbar und sehr ergiebig
  • Für Süß- und Meerwasser geeignet.
AngebotBestseller Nr. 2
sera Micron Nature 50 ml (25 g) - Staubfeines Aufzuchtfutter mit Zoo- (18 % Krill) und Phytoplankton (51 % Spirulina), Jungfischfutter bzw. Korallenfutter und Muschel Futter oder Fächergarnelen
  • sera Nature-Futter kommen ganz ohne Farb- und Konservierungsstoffe aus
  • und ermöglichen so eine besonders natürliche Zierfischernährung
  • Hochwertige Futter sind dabei die Basis und nicht nur der Gesundheit zuträglich, sondern auch der Verdauung.
  • Können die Fische ein Futter gut verdauen, führt das auch zu einer Reduzierung der Wasserbelastung
  • und damit zu besseren Lebensbedingungen und dauerhaft klarem Wasser (weniger Algen).

Nähere Informationen zur Mottenbekämpfung können Sie übrigens hier nachlesen.

Fazit

Wenn man mehrere Wollkrautblütenkäfer in den Wohnräumen vorfindet, müssen diese unbedingt bekämpft werden. Um weitere Schäden an Raumtextilien zu verhindern, empfiehlt sich der Einsatz von Insektiziden oder giftfreien Mitteln.

Bild von Engin Akyurt auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 29.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Schreibe einen Kommentar