Milbenbisse erkennen

Milben sind kleine Tierchen, die einer Unterart der Spinnen angehören. Die meisten Arten setzen sich gerne an der Haut ab und saugen Blut, wodurch darauf dann lauter rote Flecken entstehen.

Besonders häufig kommen diese am Fell von Hunden vor oder sind im Haushalt in beispielsweise Betten vorzufinden. Es ist immer wichtig, dass man die genaue Milbenart identifiziert, da sie stets für eigene Problematiken verantwortlich sind.

So sorgt beispielsweise die Krätzmilbe für die sogenannte Krätze, während die Hausstaubmilbe hauptverantwortlich für Stauballergien ist.

Rötungen und leichter Ausschlag können Milbenbisse sein © envato elements

Wie erkenne ich Milbenbisse?

Milbenbisse sind im weitesten Sinne mit Insektenstichen vergleichbar. Es entstehen, wie bereits erläutert, Rötungen, die anschwellen und auch jucken können. Mithilfe einer Lupe kann man feststellen, welche Art von Milbe sich an der Haut festgesetzt hat. Außerdem bringt man so auch in Erfahrung, ob sie eventuell noch dort verweilt und Eier gelegt hat oder sie schon abgefallen ist.

Grabmilben sind an sogenannten „Gängen“ innerhalb der Schwellung zu erkennen und sind für das Eierlegen bekannt. Falls die Problemzone keine der genannten Eigenschaften aufweist, handelt es sich meistens um eine andere Milbenart.

Je nach Milbe können sich die Symptome ändern. Unter anderem kann die Haut schuppen, es können Pusteln und Quaddeln entstehen oder sich Knötchen bilden.

Zecken gehören ebenfalls zu Spinnentieren, sie sind sogar eine Art der Milbe. Sie sind oftmals in Gräsern und Büschen aufzufinden und setzten sich meistens an Kniekehlen, im Schritt oder im Bauch- oder Brustbereich fest. Auch an der Kopfhaut oder im Nacken sind sie vorzufinden. Sie saugen täglich sehr viel Blut vom Opfer und sollten deshalb schleunigst entfernt werden, vor allem aufgrund der Gefahr, dass diese Milbe vielerlei Krankheiten übertragen kann.

Auch bekannt sind Flöhe zum Hervorrufen von geröteter und juckender Haut. Aber die haben nichts mit Milben zu tun und sind auch nicht entfernt mit ihnen verwandt.

Woran erkennt man nun Milbenbisse?

Milbenbisse macht man üblicherweise an einer intensiveren Rötung aus und meistens ist sie viel großflächiger ausgebreitet.

Flöhe hingegen beißen meistens an mehreren Stellen einige Zentimeter nebeneinanderher. Auch hier gibt es eine Rötung, die allerdings kleiner und geringer ausfällt als bei einem Milbenbiss.

Quaddeln sind eine seltene Begleiterscheinung, wobei ein Jucken bei beiden gegeben ist.

Je nachdem, ob die Milbe Eier unter die Haut gesetzt hat, juckt diese Stelle permanent, wobei bei einem Flohbiss der Juckreiz alle paar Tage auftaucht.

Wie kommen die Milben in die Wohnung

Die ungefährlichere Art der Hausmilben befindet sich meistens bereits im Haus und ernährt sich lediglich von Hautschuppen. Gegen das Auftauchen dieser kann man nicht viel ausrichten, da das komplett normal ist. Nicht Unsauberkeit oder sonstiges ist der Grund für ihr Erscheinen, denn die winzigen Tierchen leben von Natur aus in Staub und Textilien. Problematisch werden sie mehr durch ihre Ausscheidungen, die eben bei Allergikern zu Reaktionen führen – damit beispielsweise eben zur Stauballergie.

Ein Grund dafür, dass eine andere, aggressivere Art von Milben in das Haus gelangen, können Haustiere sein. Falls Hunde oder Katzen im Haushalt gehalten werden, kann es dazu kommen, dass die Tiere Milben in das Haus hineintragen.

Nehmen wir als Beispiel die Grabmilbe. Hunde können draußen von dieser Art der Milbe befallen werden. Wenn man dies zu spät merkt, kann es sein, dass der Mensch dadurch ebenfalls infiziert wird.

Es gibt viele Arten von Milben, die Hunde und Katzen befallen können, welche teilweise auch für den Menschen ansteckend sind. Anzeichen dafür sind Haarausfall, Juckreiz und Pappeln oder Pusteln und Krusten. Bei Katzen kommt noch ein kaffeesatzartiger Belag an den Ohren hinzu. Am einfachsten ist beim Auftreten dieser Symptome, einen Tierarzt aufzusuchen, der sich darum kümmert.

Milbenbisse behandeln

Wie bereits erläutert, ist Juckreiz eine sehr häufige Begleiterscheinung, vor allem bei Krätzmilben. Die betroffene Stelle zu kratzen kommt einem zwar sehr nahe, allerdings sollte man diesem Bedürfnis nicht nachgeben. Das führt lediglich zu einer Wunde und die macht alles nur schlimmer.

Es gibt aber ein paar gute Behandlungsmethoden und Hilfsmittel gegen Milbenbisse:

  • Um Krankheiten und Entzündungen vorzubeugen, ist es immer ratsam und förderlich, die betroffene Stelle zu desinfizieren. Wunddesinfektionsmittel oder Alkohol helfen gleichermaßen gut.
  • Neemöl kann sehr vorteilhaft für die Haut sein und bei Milbenbissen eingesetzt werden. Sie wirken antibakteriell, helfen bei Hautunreinheiten und können auch den Juckreiz lindern. Hierbei sollte man jedoch auf die Menge achten, die man verwendet, da Neem teilweise auch Nebenwirkungen wie etwa Schüttelfrost, Durchfall und Erbrechen auslösen kann.
wesentlich Neemöl mit Emulgator 250ml - fertig gemischt für sofortige Anwendung
  • Neemöl oder Niemöl kaltgepresst mit Emulgator - kann sofort mit Wasser gemischt und angewendet werden
  • nur durch die Kombination mit einem Emulgator vermischt sich das Neemöl mit Wasser - ideal zur Anwendung als Spray in einer Sprühflasche
  • bitte maximal im Verhältnis 1:100 mischen - verleiht den Pflanzen ein gesundes Aussehen
  • Niemöl erhält und pflegt die Pflanzen des Gartens und trägt dazu bei das natürliche Gleichgewicht beizubehalten. Vorgemischte Lösung bitte zeitnah verbrauchen
  • Produkte von wesentlich. beschränken sich auf die wesentlichen Inhaltsstoffe. Finden Sie bei Amazon viele weitere hochwertige Produkte von wesentlich.
  • Kühlen hilft dabei, gegen den Juckreiz standzuhalten und soweit möglich nicht zu kratzen. Falls die Stelle sehr angeschwollen ist, kann auch das damit gelindert werden.
  • Sogenannte Stichheiler helfen gegen jegliche Art von Insektenbissen und sind aufgrund dessen auch sehr zu empfehlen.
Angebot
bite away - Der Original Stichheiler - elektronischer Wärmestift gegen Juckreiz bei Insektenstichen
  • Gegen Juckreiz und Schmerzen verursacht durch Insektenstichen und -bisse
  • bite away Insektenstift wirkt nur mit konzentrierter Wärme und ist daher (im Gegensatz zu vielen Cremes, Salben und Gels) auch für Schwangere und Kinder* (*Ab 3 Jahren mit Unterstützung eines Erwachsenen anwendbar; Eigenanwendung ab 12 Jahren) geeignet

Milben vorbeugen

Um Milben im Bett vorzubeugen, kann man einige Vorkehrungen treffen.

  • Zunächst sollte man sich einen milbenabweisenden Matratzenbezug Das kann den Kot der Milben abweisen, wodurch die Allergie nicht getriggert wird.
  • Sowohl die Bettwäsche als auch der Matratzenbezug sollten sehr regelmäßig gewechselt und bei mindestens 60° gewaschen
  • Zusätzlich hilft es, die Bezüge 24 Stunden lang in das Gefrierfach zu legen. Durch diesen Prozess werden die Milben komplett abgetötet.
  • Neem kann nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Milben eingesetzt werden. Allerdings werden nicht alle davon abgetötet. Es reduziert lediglich die maximale Anzahl der Milben auf Dauer.
  • Es gibt außerdem spezielles Milbenspray, das sie tatsächlich nach einiger Zeit abtötet. Gut anzuwenden ist dieses auf Teppichen und Vorhängen, nicht aber in Betten oder Bezügen.
Angebot
URBAN FOREST Milbenspray für Matratzen und Polster | Anti-Milben-Mittel & Geruchlose Milbenabwehr mit Langzeitwirkung | Milben Spray fürs Bett & gegen Hausstaubmilben | Profi Anti Milben-Spray 500ml
  • ✅ UNGEZIEFERSPRAY ALS ABWEHRMITTEL GEGEN MILBEN: Der sprühfertige Milbenschutz zur Milbenbekämpfung ist besonders effektiv & schnell zugleich. Es wirkt zur Schädlingsbekämpfung genauso wie als Milben Vernichter mit präventiver Wirkung vor Neubefall. Dabei ist es geruchlos, textilfreundlich, greift empfindliche Oberflächen nicht an & bietet Langzeitschutz bis zu 3 Monate. Das Anti-Milben Mittel ist hochwirksam als Milbenstopp & gegen Krätze Milben im Innen- und Außenbereich
  • ✅ MILBENSPRAY ALS UNIVERSALABWEHR FÜR DRINNEN: Der professionelle Milbenvernichter für Matratzen, Teppichen oder Decken ist optimal geeignet als wirkungsvolles Insektizid gegen Milben. Es wirkt im Innenbereich genauso wie im Außenbereich. Egal ob Matratze, Bett, Kissen, Decke, Teppich, Sofa, Vorhänge & weiteren Textilien. Das Anti-Milben-Spray ist auf Wasserbasis, geruchlos & hinterlässt keine Flecken. Es ist ebenso geeignet als Milben Ex Mittel zum Vertreiben von Milben & Milbenkot
  • ✅ PROFESSIONELLER MILBEN-SCHUTZ: Die zuverlässige Milben-Abwehr zur Vertreibung von Milben ist optimal geeignet für Zuhause, Garten, Gartenarbeit, als Pflanzenschutz & Schädlingsbekämpfung, als Alternative zur Milbenfalle, Duftsäckchen, Ultraschall Schädlingsbekämpfer, Ultraschallschutzmittel, Milbenstaubsauger, Milbensauger, Milbenbezug, Milben Stop, Milbencontroller, Bed Bugs Killer, Minzöl, Milbenvertreiber. Das Mittel gegen Milben hilft auch gegen anderes Ungeziefer nachhaltig
  • ✅ MILBEN-SPRAY ANWENDUNG: Vor Gebrauch schütteln und unverdünnt pro Meter etwa 10 Mal aus einer Entfernung von ca. 30 - 50 cm kräftig auf Milben, Landeplätze und Schlupfwinkel aufsprühen. Bekannte Eintrittsstellen ggfs. intensiver behandeln. Die Fein-Zerstäubung intensiviert die Wirkung zusätzlich. Vorgang bei Bedarf wiederholen. Es ist optimal geeignet als Barrierespray & verhindert das Eindringen von kriechendem Ungeziefer um Fenster, Türen & Hausöffnungen
  • ✅ MILBENSCHUTZ IN PREMIUM QUALITÄT: Das Milbenmittel ist 100% treibgasfrei & wurde entwickelt von Schädlingsbekämpfungsexperten. Es lässt sich auf fast allen Oberflächen im Innen- und Außenbereich einsetzen & trocknet fleckenlos. Das Spray gegen Milben ist hochwirksam, schnell & zuverlässig. Das Anti-Milben-Spray beseitigt Milben sofort & nachhaltig. Dabei ist das Mittel auch gegen Hausstaubmilben besonders ergiebig. Der feine Sprühnebel des Sprays sorgt für lange Haltbarkeit
  • Insekten und Milben mögen eine hohe Luftfeuchtigkeit, weshalb regelmäßiges Lüften eine sehr große Rolle im Alltag spielt.

Nicht nur das Zimmer zu lüften hilft bei der Regulierung der Luftfeuchtigkeit, sondern auch das Lüften des Bettes. Sowohl Bettdecke als auch Kissen sollten direkt nach dem Aufwachen Zeit zum Lüften bekommen, sodass kein geeigneter Platz für Milben geschaffen wird. Bedeutet, dass die Decke nicht sofort glatt über die Matratze gelegt werden sollte!

Wie oft sollte was genau gewechselt werden?

Die Bettwäsche sollte man jede Woche wechseln und waschen. Es empfiehlt sich hingegen, den Matratzenbezug nur sechs bis acht Wochen zu nutzen und ihn im Anschluss gegen einen ganz neuen auszuwechseln. Leider wäre alles andere nicht recht effektiv in der Vorbeugung von Milben.

Wenn schon eine Allergie gegen Milben besteht, lohnt es sich ebenfalls, einen speziellen Bezug für sowohl Kissen als auch Bettwäsche zu nutzen.

Nach sieben bis zehn Jahren sollte man über einen Neukauf einer Matratze nachdenken. Hier darf man sich gerne nach der Beständigkeit der Matratze richten. Überschritten sollten die zehn Jahre aber aus Hygienegründen nicht werden.

EMMA® One Matratze 90x200cm | Stiftung Warentest Testsieger | Atmungsaktives Premium Material & 7 Zonen | 10 Jahre Garantie & 100 Nächte Testschlafen
  • ☁️TESTSIEGER STIFTUNG WARENTEST: Nicht nur unsere Kunden sind überzeugt. Aus über 500 getesteten Matratzen wurde unsere Emma Matratze als Testsieger mit der Bestnote “1,7” ausgezeichnet (Getestet durch Stiftung Warentest, Ausgabe 10/2019 in der Größe 90x200 im Härtegrad Hart)
  • ☁️7 ERGONOMISCHE ZONEN: Dank 7 verschiedener Zonen und viskoelastischem Schaumstoff, erhält dein Rücken eine ideale Unterstützung & Entlastung in jeder Liegeposition
  • ☁️ATMUNGSAKTIVES MATERIAL: Offenporiger Airgocell-Schaum & der extra leichte Matratzenbezug sorgen für eine effektive Regulierung von Temperatur & Feuchtigkeit und somit ein angenehmes Schlafklima
  • ☁️100 NÄCHTE PROBESCHLAFEN: Teste unsere Emma Matratze hautnah & völlig risikofrei, denn innerhalb der ersten 100 Nächte holen wir die Matratze kostenlos ab & erstatten dir den Kaufpreis
  • ☁️10 JAHRE GARANTIE: Deine höchste Schlafqualität ist unsere Mission. Deshalb haben wir unseren Matratzenkern besonders formbeständig konzipiert, um dir 10 Jahre lang wohltuenden Komfort zu garantieren

Fazit

Letzten Endes sind Milben in gewisser Weise ein Teil unseres Alltags, den wir kaum bis gar nicht wahrnehmen. Sie sind fast immerzu existent, stören allerdings nur, sobald man allergisch reagiert oder eine gewissermaßen gefährliche Milbenart auftaucht.

Letzte Aktualisierung am 21.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Schreibe einen Kommentar